Der Verband der Heimat- und Trachtenvereine
Salzkammergut begrüßt Sie sehr herzlich auf unserer Website

Verbandschimeisterschaft der Trachtenvereine Salzkammergut 2018

  • Bild: von LnR:Obmann Peter Beinsteiner, Alois Weissenbacher, Sportreferentin Elke Leithinger, Josef Laimer, Anna Hinterberger, Franziska Appesbacher, Martin Hinterberger, Mathäus Eisl, Verb. Ehrenobmann Konsulent Josef Zeppetzauer kniend: Rupert Eisl und Christoph Sams
Das Wetter zeigte sich nicht von der freundlichsten Seite beim Eintreffen auf der Postalm. Der Nebel wollte sich nicht vertreiben lassen von der Piste. Es wurde trotzdem ein schöner Schitag für die Trachtler. An die 98 Starter hatten sich zum sportlichen Paar-Lauf eingefunden. Die beiden Zeiten eines jeden Paares (männlich-weiblich, weiblich-weiblich oder männlich-männlich) sollten möglichst zeitgleich sein.

Für alle war der flüssig gesteckte Lauf des USC Abersee gerade recht. So verlief auch alles ohne Verletzungen oder gröberer Stürze. Auch Nostalgie Schifahrer mit ihren alten Sportgeräten versuchten ihr Glück.

Die schönen Sachpreise, organisiert vom Trachtenverein D’Aberseer (Obmann Perter Beinsteiner) und der Sportreferentin Elke Leithinger, fanden dann bei der Siegerehrung im Hotel Aberseerhof großen Anklang.

Musikalisch umrahmt wurde die Siegerehrung von Altobmann Josef Laimer mit seinem Musikkollegen.

Sieger wurden:

Weiterlesen

„Brauch und Tanz im Jahreskreis“ in der Volkschule Regau

Fleißig unterwegs und stets gut vorbereitet ist Kons. Elfriede Schweikardt, Kindertanzreferentin des Verbandes. Ihr Projekt „Brauch und Tanz im Jahreskreis“ in den OÖ. Schulen wird sehr gut angenommen und zieht immer weitere Kreise. So durfte sie zuletzt im Jänner in der Volksschule Regau/Bezirk Vöcklabruck mit 9 Schulklassen, das waren immerhin an die 160 Kinder in 36 Unterrichtseinheiten, die Kinder in das Tanzen einführen, aber alles der Reihe nach.

Denn in den ersten Stunden stand das Thema „Neujahr“ am Programm. Mit dem lustigen Tanzspiel „Kutschenfahrt“ startete man in die Aufwärmphase, weiter ging es mit dem Erlernen des „Fröhlichen Kreis“, dieser Gemeinschaftstanz wurde immer wieder fleißig geprobt, sobald sich die Möglichkeit ergab.

Weiterlesen

Traditionelles Austrommeln des Fasching am Faschingsonntag vom TV-Altracht-Ebensee unter dem Motto:TRAUMSCHIFF-ALTTRACHT-EBENSEE

Nach dem Glockenläuten um 12 h mittags beginnt das traditionelle Austrommeln des Ebenseeer Faschings.

Die Aufstellung der Trommlerinnengruppe beginnt beim “Gasthaus-Neuhütte “, wo natürlich schon alle gespannt darauf warten, dass endlich weggegangen wird. Der Trommelzug zieht dann von der Langbathstraße in Richtung Hauptstraße über den Gehweg der Traunbrücke in die Bahnhofstraße, wo anschließend beim Autohaus Dorfner ein „technischer“ Halt stattfindet. Nach einer kleineren Stärkung geht es zum Gasthaus “Auerhahn“, wo das Mittagessen eingenommen wird.

Punkt 14 Uhr beginnt dort der Abmarsch, es geht wieder von der Bahnhofstrasse bis zum Pensionistenheim in der Alten Saline, wo die Auflösung des Faschingszuges stattfindet.

Nach dem Umzug gibt es noch ein gemütliches Beisammensein.

Heinrich Huemer (Obm.Stv.)

 

D‘ Altmünsterer feierten 60-Jahr-Jubiläum

  • Vereinshütte im Park des Schlosses Ebenzweier
Salzkammergut-Brauchtum mit Gesang, Tanz und befreundeten Trachtlern aus Bayern vereinigten sich zu einem großen Festabend

Aufg‘spielt, tanzt und g‘sunga war das Motto des Festabends, der sich an die vorangegangene Jubiläumsmesse mit der subtil-harmonischen gesanglichen Gestaltung des „Schuasterl-Dreigesangs“ anschloss. In einem Festzug zog die Festversammlung zur Neuen Mittelschule, wo Ilse Gaigg den Festsaal dekorativ geschmückt hatte.

Weiterlesen

Aktive Kindertrachtengruppe St. Wolfgang – Jahresabschluss

Unsere Kindergruppe besteht aus 64 Kindern im Alter zwischen 3 und 14 Jahren, und es macht viel Spaß mit ihnen zu arbeiten. Im Sommer bestreiten wir zahlreiche Brauchtumsabende sowie verschiedene Auftritte bei diversen Veranstaltungen, im Seniorenwohnheim, beim Kronefest in Linz, beim alljährlichen Almabtrieb und  natürlich auch bei kirchlichen Festen.

Der jährliche Abschluss ist immer eine Herausforderung für uns Betreuerinnen, so entschlossen wir uns heuer im Advent für einen Besuch der Abarena in Abersee. Die Kids hatten Riesenspaß mit den vielen verschiedenen Einrichtungen und Spielmöglichkeiten. Nach einer köstlichen Stärkung sahen wir uns gemeinsam eine Powerpointpräsentation über unsere Aktivitäten das ganze Jahr über an. Es war ein wirklich gelungener Nachmittag.

Weihnachtsfeier des TV-Alttracht-Ebensee

Traditionell versammelten sich die Mitglieder der Alttracht zur jährlichen Weihnachtsfeier. Im festlich geschmückten Vereinslokal des Gasthofs Auerhahn führte ,,Regina Lahnsteinerî durch das Programm. Mit weihnachtlichen Mundartgedichten erfreute sie die Alttrachtler, und verlieh der Feier einen stimmungsvollen Rahmen. Musikalisch umrahmte der Alttracht Dreigesang mit Advent u.Marienliedern die Feierstunde. Gemeinsam wurden die schönen Ebenseeer Hirten u.Krippenlieder gesungen. Zum Abschlu? wünschte Obfrau Gertrud Scheck allen ein gesegnetes Weihnachtsfest u. viel Gesundheit und Frieden für das Neue Jahr. In geselliger Runde verbrachte man noch einen gemütlichen Abend.

Der Strohschneider war der Renner!!!

Brauch und Tanz im Jahreskreis

In den Volksschulen  Attnang Puchheim und Wolfsegg erlebten ca 220 Kinder aus 13 Schulklassen, jeweils 4 unterhaltsame Stunden in denen sich bewegt und fröhlich getanzt wurde.

Es ist eine Freude mit den Kindern in der Schule zu tanzen. Fröhlich erwartenten sie uns schon vor der Schule und begrüßten uns freudig.  Begeistert zeigten die Kinder uns die gelernten Tänze die sie sich sehr gut merken konnten. Der Strohschneider war in allen Schulkalsssen der Renner. Aber auch der stimmungsvolle Lichtertanz fand großen Zuspruch.

Besonderes Interesse erweckten unsere Herbstbräuche. Wissbegierig lauschten sie unseren Geschichten in denen sie vieles über unsere Kultur und Bräuche erfuhren. Warum feiert man Erntedank, wer ist die Hl. Notburga, was hat die Gans mit dem Hl. Martin zu tun, warum wird  bei uns  auch Helloween gefeiert? Diese Fragen und noch viel mehr erklärten wir in unseren Tanzstunden.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Stunden die uns in die Volksschulen Altmünster, Aurach, Pamet und Regau führen. Hier werden wir die Winterbräuche und Faschingsbräuche behandeln.

Konsulentin Elfriede Schweikardt und Heidi Höniges wünschen allen ein geruhsames Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2018