Der Verband der Heimat- und Trachtenvereine
Salzkammergut begrüßt Sie sehr herzlich auf unserer Website

Verbandswandertag 2018

Für alle Spätentschlossenen – zur Erinnerung!

Am Samstag, dem 22. September 2018, findet der Wandertag im „BAD ISCHLER“ Gebiet statt.

Wir treffen uns am Parkplatz  – Start um 9.30 Uhr – am oberen Ende von Perneck (Richtung Salzberg). Es geht von Perneck – zum Leopoldstollen – weiter zum Ludovika Stollen – Hinterrad – Leckenmoos – Gschwendtalm – Hoisnradalm (Mittagessen). Rückweg über Niederrad nach Perneck.

Gehzeit bis zur Hoisnradalm ca. 1,5 – 2 Stunden.

Eventuelle Fragen zur Route beantwortet unser Ehrenobmann Kons. Josef Zeppetzauer.

Anmeldungen  beim Sportreferenten Wolfgang Atzmüller

(Tel. Nr. 0664/5415537 oder E-Mail: atzmueller.wolfg@aon.at)

 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Fackeltanz vor der Basilika in Mondsee

170 Jahr Jubiläums der Bürgermusikkapelle Mondsee

31 Trachtenpaare tanzten mit Fackeln zu den Klängen der Musikkapelle

Anlässlich des 170 Jahr Jubiläums der Bürgermusikkapelle Mondsee, veranstaltete der Gebirgstrachtenerhaltungsverein D´Stoawandla am Mittwoch, dem 22. August, einen Fackeltanz vor der Basilika.

31 Trachtenpaare tanzten hierbei mit brennenden Fackeln zu den Klängen der Musikkapelle. Viele Zuseher ließen sich dieses einmalige Spektakel nicht entgehen und besuchten diesen Auftritt am verdunkelten Marktplatz in Mondsee

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Bürgermusikkapelle Mondsee für den gemeinsamen Auftritt bedanken!

Danke auch an „Daniel Ebner Photography“ für die zur Verfügungstellung der Fotos!

34. Mundharmonikaspieler Treffen auf der Rathluckenhütte in Bad Goisern

 

Zum 34. Mal organisierte der Verband der Heimat- und Trachtenvereine Salzkammergut auf der Rathlucken Hütte in Bad Goisern das Mundharmonikaspieler Treffen. Echte, traditionelle Volksmusik spielten Musiker aus Tirol, Salzburg, Kärnten und Oberösterreich. Spielleute von 12 bis 80 Jahren zeigten ihr Können auf diesem Hosensackinstrument, dem man diese stimmungsvollen Töne nicht zutraut. Unter der Leitung von Gerlinde Spitzer hat sich dieser Tag als Geheimtipp echter Volksmusik entwickelt.

Weiterlesen

Einladung zum Wandertag des Verbandes der Heimat- und Trachtenvereine Salzkammergut

Alle Wanderfreudigen treffen sich am Samstag, dem 22. September 2018.  Der Wandertag findet heuer  im „BAD ISCHLER“ Gebiet statt.

Wir treffen uns am Parkplatz  – Start um 9.30 Uhr – am oberen Ende von Perneck (Richtung Salzberg). Es geht von Perneck – zum Leopoldstollen – weiter zum Ludovika Stollen – Hinterrad – Leckenmoos – Gschwendtalm – Hoisnradalm (Mittagessen). Rückweg über Niederrad nach Perneck.

Gehzeit bis zur Hoisnradalm ca. 1,5 – 2 Stunden.

Eventuelle Fragen zur Route beantwortet unser Ehrenobmann Kons. Josef Zeppetzauer.

Anmeldungen bitte bis spätestens 1. 9. 2018 beim Sportreferenten Wolfgang Atzmüller

(Tel. Nr. 0664/5415537 oder E-Mail: atzmueller.wolfg@aon.at)

Verbandswandertag 2018

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und wünschen allen Verbandsmitgliedern einen schönen Sommer und gute Erholung!

 

Trachtenverein D´Ischler – Nachruf für Konsulent Johann Eisl

Der Ehrenobmann des Trachtenvereins D’Ischler, Ehrenmitglied des Verbandes der Heimat- und Trachtenvereine Salzkammergut, Ehren –OBI der Feuerwehr Pfandl, Hans Eisl, ist nach kurzer, schwerer Krankheit allzu früh von uns gegangen. Er hinterlässt in vielen Vereinigungen eine große Lücke.

Seine große Liebe galt der Volksmusik und Brauchtums-Pflege. Fast jeder kannte ihn aus seinen Auftritten bei den verschiedensten Veranstaltungen und Festen. Schon als sehr junger Mann schloss er sich dem Trachtenverein D’Ischler an und wurde dessen Spielmann. Als der Trachtenverein in die schwierige Situation kam, keinen Obmann mehr zu finden, sagte er zu, dieses Amt für ein Jahr zu übernehmen. Bekleidet hat er dieses 23 Jahre lang.

Diese Jahre unter seiner Führung,  brachten einen Aufschwung des Vereines. Die Heimatabende und Dirndlbälle im Kurhaus, die Jubiläumsfeste (1972/1982 – mit 146 Festzugsgruppen/1992) fanden unter seiner Führung statt. Auch bei den Jubiläen (2002/2012) wirkte er noch immer entscheidend mit. Tonbandaufnahmen in Elbigenalp, Auftritte beim ORF ( „Spiel mit“), Jubiläen des Verbandes der Heimat- und Trachtenvereine Salzkammergut und des Bundes der Heimat- u. Trachtenverbände Österreichs waren Teil seiner Arbeit. Die Gründung der Ischler Prangerschützen und der Kindergruppe des Vereins, Aufbau der Vereinsmusik und vieles mehr gehörten zu seinen Verdiensten. Die Pflege der 1982 entstandenen Freundschaft mit dem TV D’Ammerbergler aus Polling/Bayern hielt er all die Jahre hoch.

Von 1978 bis 1987 stellte er sich als Verbandobmann –Stellvertreter zur Verfügung und unterstützte Konsulent Karl Reininger, den Verband weiter zu entwickeln. Die bestehenden Differenzen zwischen dem Landesverband OÖ. und dem Salzkammergut wurden beigelegt und eine gedeihliche Zusammenarbeit aufgebaut, die bis heute hält.

1987 übernahm er im Verband den Vize-Kassier, um für Sepp Zeppetzauer die Übernahme des Verbands-Obmannes möglich zu machen. Sein Blick war in allen Situationen auf eine gedeihliche Zusammenarbeit gerichtet, die ein gutes Ergebnis bringen soll. Bis vor kurzem war er noch immer als Beirat in Verein und Verband tätig.

Auch als Betriebsrat und Zentralbetriebsratsmitglied der Landeskuranstalten und des Gemeinderates Bad Ischl suchte er immer die Zusammenarbeit,  selbst über Parteigrenzen hinweg. Besonders die Feuerwehr Pfandl war eine Herzensangelegenheit für ihn, wo er 15 Jahre lang im Kommando als Hauptmannstellvertreter tätig war.

Viele junge Buben und Burschen lernte er das Spielen mit der steirischen Ziehharmonika. Trotz all seiner Arbeit zu Hause mit seiner Landwirtschaft, welche er mit seine Frau Brigitte führte, fand er noch immer Zeit für Hilfe bei seinen Freunden. Als gelernter Maurer war er in all den Jahren ein gefragter Helfer beim Hausbau. Wobei er aber selbst Stall und Wohnhaus erneuert und ausgebaut hat sowie drei Häuser in der Familie errichtet wurden.

Seine Spuren werden lange Jahre noch ersichtlich sein, wo er in seiner

Strebsamkeit gewirkt hat.

Die Gesellschaft hat Konsulent Hans Eisl vieles zu danken!

KZJ

 

 

Ehrung für Heidi Höniges für Verdienste um die Jugend

Durch ihre langjährige Jugendarbeit im Verein und als hervorragende Stütze im Projekt „Brauch & Tanz im Jahreskreis“ sowie als Co-Referentin in der Ausbildung zur Kindertanzleiterin hat Heidi Höniges den Jugendpreis des Landes Oberösterreich –  verliehen durch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer – erhalten.

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und wünschen Heidi Höniges noch viel Erfolg bei ihren Projekten und vor allem in der Jugendarbeit.