D´Adlerstoana

Obmann: Hubert Lohninger
Kohlstatt 84, 4866 Unterach am Attersee
Tel.:0664/1129772
e-mail: hubert.lohninger@gmail.com

Gründungsjahr: 1956

Angeschlossene Gruppen: Volkstanzgruppe, Plattlergruppe, Jugendgruppe, Bläsergruppe: “D’Adlerstoana-Tanzlmusi”

Aktivitäten: Trachtensonntag mit Notburgafeier, Heimatabende,
Teilnahme an Verbandsveranstaltungen

Auslandskontakte: Besuche in Frankreich und der BRD


Gründungsfest der Adlerstoana – Schützen in Unterach am Attersee
Alte Tradition kommt wieder zum Leben

Auch heuer beging der Trachtenverein D’Adlerstoana in Unterach wieder den schon traditionellen Trachten-Sonntag. Diesmal allerdings unter ganz besonderen Vorzeichen, denn an diesem 25. Mai 2003 feierte eine neu formierte 17 Mann starke Schützengruppe, begleitet von 2 feschen Marketenderinnen, als zweite Gruppe im Trachtenverein D’Adlerstoana, das Gründungsfest. Schon frühmorgens konnte man im Ortskern von Unterach den Weckruf durch die Oberwanger Prangerschützen vernehmen. Selbstverständlich ließen es sich auch die Prangerschützen aus dem benachbarten Bad Ischl nicht nehmen, zu diesem Gründungfest zu kommen.

Begleitet von der Trachtenmusikkapelle Unterach, Abordnungen der Feuerwehren, der Goldhaubengruppe, dem Sportverein, der Wasserrettung und dem Roten Kreuz, wurde zum Festgottesdienst mit Fahnensegnung, den Kons.Rat Pfarrer Six zelebrierte, beim Musikpavillon Aufstellung genommen. Der Obmann des Trachtenvereines, Thomas Lohninger, begrüßte neben den mitfeiernden Vereinen und Abordnungen Herrn Bürgermeister Perner besonders herzlich, vom Salzkammergutverband, Obmann August Niederbrucker und quasi den Geburtshelfer der ersten Stunde, Herrn Konsulent Matthias Kirchgatterer, Obmann des oö. Prangerschützenverbandes, der in seinen Grußworten seine Freude zum Ausdruck brachte, und besonders dem Initiator Thomas Lohninger zu diesem Gründungsfest gratulierte. Er wies dabei auf die schon über 300-jährige Tradition eines Unteracher Schützenkorps hin und auf die Aktivitäten, die in Tausenden Vereinen weltweit zur Erhaltung der Vielfalt unserer Traditionen beitragen.

Höhepunkt nach dem Festgottesdienst war die Übergabe der neu renovierten Fahne durch die Fahnenmutter Frau Elisabeth Flick-Reynal. Im Beisein ihrer Familie überreichte Obmann Lohninger zum Dank eine handgeschnitzte Christophorus-Figur mit den Wünschen, dass sie auf ihren Reisen immer wieder ihre Wahlheimat Unterach am Attersee unfallfrei erreichen möge, und dem Verein als Gönnerin und Ehrenmitglied innig verbunden bleibe. Stellvertretend für die Fahnenpatinnen Annemarie Schmid, Andrea Götsch und Hermine Lohninger überreichte Margarethe Hammer das Band der Patinnen und Bürgermeister Perner übergab das Trauerband der Gemeinde Unterach.

Die Fahne voraus, mit Stolz getragen von Fähnrich Matthias Schindlauer, ging es dann zum Festzelt am Hauptplatz, wo nach dem Vorbeimarsch an der Ehrentribüne, der mit Spannung erwartete Ehrensalut des Unteracher Schützenvereines, unter dem Kommando von Gernot Schmidt, einen krönenden Abschluss des feierlichen Aktes fand.

Die Trachtenmusikkapelle Unterach heizte anschließend, im wahrsten Sinne des Wortes, den rund 500 Festgästen bei hochsommerlichen Temperaturen mit flotten Rhythmen ein. Die Mitglieder des Trachtenvereines, Freunde und freiwillige Helfer sorgten für Service, Speis und Trank und die Wallerseer Tanzlmusi lud ab 13.00 Uhr noch zum Tanz ein. Das gemeinsame Foto zur Gründungsfeier der Adlerstoana-Schützen durfte dabei an diesem herrlichen Tag, der erst spät abends endete, natürlich nicht fehlen.