D´Altmünsterer

Obfrau: Katharina Hessenberger
Schlossholzweg 21, 4813 Altmünster

e-mail: katharina.hessenberger@gmail.com

ObmannStv.: Philipp Spiessberger, 4814 Neukirchen 52

Unsere Facebookseite

Gründungsjahr: 1957

Angeschlossene Gruppen: Volkstanzgruppe, Plattlergruppe, Kindergruppe, Musikgruppe, 3 Glöcklergruppen.

Aktivitäten: Brauchtumsabend, Maibaumsetzen, Glöcklerlauf, Sonnwendfeuer.

Auslandskontakte: Saalachtaler Freilassing/Bayern.


Veranstaltungen

Vereinsausflug HTV Altmünster 2003

Unter diesem Motto führte uns am 4.Okt 2004 um 12 Uhr 15 vom Gmundner Seebahnhof die Traunsee Lokalbahn der alten Pferdeeisenbahntrasse folgend nach Englhof, dem ältesten Bahnhof Österreichs über die Wasserscheide zwischen Traun und Laudach immer den Blick frei auf die wunderschöne Voralpenlandschaft über Kirchham nach Vorchdorf. Weiter nach Bad Wimsbach Neydharting zur ältesten noch mit Wasserrad betriebenen Hammerschmiede Österreichs. Da die Schmiede in Betrieb und die Erklärungen des Führers sehr ausführlich waren, trennte man sich ungern von dieser alten Handwerkskunststätte.

Zurück nach Vorchdorf ins Schloß Hochhaus in dem sich das Heimatmuseum mit der Sonderausstellung „Geschichte der Lokalbahn Gmunden Vorchdorf“ befindet, war unser nächster Höhepunkt. Einmalig fanden alle den Service der Lokalbahn, fuhr doch der Triebwagenführer eigens eine Strecke zurück, um drei Teilnehmerinnen, die zur falschen Haltestelle gegangen waren abzuholen und sie wieder zur Gruppe zu bringen.

Der Abschluss in der Mostschenke Eder in Eisengattern ist allen unvergesslich . Großes Bauernbuffet mit allem was das Herz begehrt. Most in jeder Art von frisch gepresst bis jährig, ein Pofesen mit Powidl und ein Stamperl Hausgebrannter führten uns einstimmig zur Überzeugung, hier kommen wir bald wieder einmal her. Gottfried mit der Steirischen und Mathy mit der Gitarre sorgten in bewährter Weise für die musikalische Begleitung und mit Textunterstützung, für die Gottfried sorgte, wurde daher auch selten soviel gesungen. Für die filmische Dokumentation zeichnete Peter Knoll und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Pünktlich um 20 Uhr holte uns entgegenkommender weise unser bewährter Lokführer ab und brachte uns zum Ausgangspunkt unserer Reise sicher zurück. Niemand von uns war je zuvor mit dieser Bahn gefahrenen – einmaliges Service ihres Personals und das alles vier Kilometer vor unserer Haustüre. Ein Vereinsausflug in jeder Art einmalig und gelungen war zu Ende.

Frisch auf.
Walter Hessenberger